Buster vom Brede

Eckdaten zu unserem Rüden Buster

Wurfdatum: 01.06.2017

ZB.-Nr.: 218/17      DGStB: -

aus Mutter: Dolly von Mentzelsfelde 190/15

nach Vater: vW Arven von Königsdamm 218/11

 


Gesundheitsdaten Buster

xxx

HD-frei A

 

ED-frei

 

vollzahniges Scherengebiss

 


Prüfungsergebnisse Buster

VJP

71 Punkte

Spurarbeit 10 Punkte; Führigkeit 11 Punkte

 

Art des Jagens: sichtlaut

 


HN

bestätigt unter Zeugen am Waschbär

 


VStP

 

n.b.

 


Beurteilung Zuchtschauen Buster

Zuchtschau Jugendklasse

Formwert: gut   Haarwert: sehr gut

 

Widerrist: 61 cm

Typ: mittlerer Schlag, rüdentypisch 

Farbe: Hellschimmel, Kopf: schwarz mit Blesse, Auge: braun

 

"Rüde im unteren Maß. Hinten überbaut. Im Gangwerk Hinterhand leicht bodenweit und hackeneng. Im Wesen gelassen."

 


Zuchtschau Altersklasse

Formwert: gut   Haarwert: sehr gut

 

Widerrist: 63 cm

Typ: mittlerer Schlag, rüdentypisch 

Farbe: Hellschimmel, Kopf: schwarz mit Blesse, Auge: hellbraun

 

"Ein dem Typ entsprechender Rüde, mit leicht aufgezogener Rückenlinie, Hinterhand ausdrehend, Vorderhand bodeneng. Im Wesen gelassen."  

 


Zuchtschau Altersklasse

Formwert: gut   Haarwert: vorzüglich

 

Widerrist: 63 cm

Typ: mittlerer Schlag, rüdentypisch 

Farbe: Mittelschimmel, Kopf: schwarz mit Blesse, Auge: hellbraun

 

"Ein Mittelschlagrüde, in der Hinterhand ausdrehend. Im Wesen gelassen."  

 


Beschreibung Buster

Unser Buster ist ein Sohn unseres vW Arven von Königsdamm. Wir haben Buster im Alter von 8 Monaten aus der Not heraus übernommen. Er kannte bis dato nicht viel von der Welt. Halsband und Leine waren ihm völlig fremd, der Grundgehorsam war nicht vorhanden, zu fremden Menschen oder Hunden hatte er keinen Kontakt, Stubenreinheit war ein Fremdwort. Dafür war er voller Energie, aufgedreht, hippelig, kaum ansprechbar und mit riesiger Konzentrationsschwäche - kurzum der Hund war völlig unterfordert. Doch die Anlagen von Buster blitzten sofort hervor. Ursprünglich wollten wir den Rüden nur ausbilden und anschließend verkaufen, doch wir merkten schnell, dass dieser Hund kein 0-8-15-Projekt wird. Viel Zeit haben wir in Buster investiert, unsere Geduld wurde häufig auf die Probe gestellt, Höhen und Tiefen haben wir durchgemacht, aber auch Neues durch ihn dazugelernt.

 

Die VJP wurde sehr gut gemeistert, obwohl wir mit dem Verlauf dieses Prüfungstages nicht besonders zufrieden waren. Doch dies lag nicht an Buster, der seine wirklich tollen Anlagen zeigte. Der Sommer bis hin zur HZP gestaltete sich allerdings aufgrund gesundheitlicher Probleme von Franzi schwierig. Hier gingen andere Dinge vor, so dass die Ausbildung von Buster nicht wie gewünscht durchgezogen werden konnte. Es zeigte sich jedoch, welch feines Gespür Buster besaß. Unglaublich anhänglich und anschmiegsam zeigte sich der Rüde auf einmal. Er entwickelte eine punktuelle Ruhe und Gelassenheit, so als ob er wissen würde, dass es aktuell nicht angebracht ist, sich immer wieder in den Mittelpunkt zu drängen. Er saß oft stundenlang am Bett von Franzi und wachte über sie. Buster ist uns so sehr ans Herz gewachsen, dass wir ihn mittlerweile nicht mehr missen möchten.

 

Im Nachhinein sind wir uns zwar sehr sicher, dass Buster die HZP zumindest irgendwie bestanden hätte, denn seine Wasserpassion ist enorm, er hat eine hohe Bringfreude, ist selbstverständlich schussfest und auch sein Wesen ist tadellos, jedoch hatten wir zu dem Zeitpunkt einfach zu große Bedenken hinsichtlich des nicht durchgearbeiteten Apports und den damit verbundenen Baustellen im Gehorsam. Der Stand der Ausbildung entsprach einfach nicht unseren Ansprüchen, um auf einer Prüfung anzutreten. Am Hund und seinen Anlagen lag es definitiv nicht.

 

Vom Wesen her ist Buster der Clown in unserem Team. Er ist einfach eine Frohnatur, gleichzeitig offen für alles Neue sowie hoch neugierig. In diesem Hund steckt nichts Schlechtes, Buster sieht immer nur das Gute und nimmt jede Situation auf eine spielerisch leichte Art an. Sein sensibles Gespür für die Befindlichkeiten ist herausragend. Er ist da, wenn man ihn braucht.

 

Von Busters jagdlichen Fähigkeiten sind wir überzeugt, auch wenn seine Prüfungskarriere dies nicht widerspiegelt. Von Beginn an hatte Buster eine sehr feine Nase. Der Spurwillen sowie die bereits angesprochene hohe Wasserpassion sind sein weiteres Plus. Gleichzeitig ist er sehr führig und gut lenkbar. Auf den Drückjagden sind wir mit seiner Entwicklung ebenso zufrieden. Er jagt fährtenlaut. Am Raubwild ist er kompromisslos. Ein weiteres Aufgabenfeld sehen wir für Buster in der Schweißarbeit. Hier zeigt er sich als Rohdiamant.