Die Züchter-Familie

Hier können Sie sich einmal ein Bild von den Zweibeinern machen.

Im folgenden auch ein paar Worte zu uns...

links: Hermann beim Reviergang mit Welpen     -     Mitte: Franzi mit Arven     -     rechts: Margrit mit Ajuna
links: Hermann beim Reviergang mit Welpen - Mitte: Franzi mit Arven - rechts: Margrit mit Ajuna

Mein Name ist Franziska Kühl (Baujahr ´86). Ursprünglich komme ich aus Fockbek, wo ich meine komplette und "hundereiche" Kindheit verbrachte. 

 

Meine Eltern Hermann und Margrit Kühl sind fest in Fockbek verwurzelt.

Im Leben der beiden hat es schon immer Hunde gegeben. 

 

Die Familie macht mein etwas jüngerer Bruder Timm komplett. Er ist beruflich sehr viel unterwegs. Für unsere Hunde ist Timm daher eher Schmuselieferant und eine willkommene Abwechslung.

 

Da Margrit mit einer Bauzeichnungsfrima selbstständig ist, kann sie die meiste Zeit zu Hause arbeiten und kümmert sich daher über Tag um das Wohlbefinden der Vierbeiner.

 

Hermann ist mit der Jagd und Hunden groß geworden. Im Jahre 1978 hat er seinen ersten Jagdschein gelöst. Ihm liegt die Ausbildung der Hunde sehr stark am Herzen.

 

All mein Wissen über Jagd, Hunde und deren Ausbildung habe ich in dieser Zeit durch meinen Vater Hermann gesammelt. Aufgewachsen bin ich mit unserer Deutsch-Kurzhaar-Hündin "Nora von Mariahöh".

 

Nach dem Tod von Nora zogen durch einen Zufall gleich 2 Hundewelpen bei uns ein. Hermann nahm sich der Deutsch Drahthaar-Hündin "Stella vom Goldenen Ritter" an und ich durfte mich an der Deutsch Stichelhaar-Hündin "Asra von Königsberger's" probieren.

 

So führte ich mit nur 12 Jahren meinen ersten Hund erfolgreich zur VJP und HZP.

 

Nachdem leider auch die Ära dieser beiden Hunde zu Ende war (leider bei allen 3 Hunden viel zu früh), kam kurze Zeit später unsere erste Große Münsterländer-Hündin "Akira von Treenetal" ins Haus. 

 

Hermann wurde Eigentümer und auch Ausbilder. Und das machte er wieder sehr erfolgreich! Wir sind stolz darauf, dass Akira so gut zu führen ist und u.a. mit einem 8. Platz bei der Bundes-HZP ihr Können unter Beweis stellen durfte.

 

Ich habe meinen Vater bei der Ausbildung des Hundes so gut es ging unterstützt. So kann auch ich Akira problemlos führen. Fortan teilten Hermann und ich uns den Hund auf der Jagd.

 

Inzwischen bin ich allerdings flügge geworden. Daher wurde mein Wunsch nach einem eigenen Hund wieder größer und stärker.

 

Da Akira nicht nur unserer Meinung nach erfolgreich auf den Prüfungen und den Jagden lief, sondern auch viele andere Menschen mit ihrem Arbeitswillen, ihrer Führigkieit und ihrer jagdlichen Passion überzeugte, entschlossen wir uns letzendlich dazu, selber zu züchten.

 

Aus unserem Wurf blieb der Rüde "Arven von Königsdamm" in unserer Familie.

Akira lebt weiterhin bei meinen Eltern in Fockbek, Arven hingegen ist zu mir gezogen.

 

Und auch wenn ich nun einen Hund wieder mein Eigen nennen kann, bin ich weiterhin regelmäßig in Fockbek anzutreffen. Hier wird Heimatluft geschnuppert und ich kann mich auch weiterhin um Akira kümmern.

 

Bei den gemeinsamen Streifzügen durch das Fockbeker Revier trainieren wir unsere Hunde durch eingebaute Übungen, genießen die Natur und schmieden auch gerne mal neue Pläne in unserer Zucht.

 

Hermann ist der offizielle Züchter und ich fungiere als Ansprechpartnerin des Zwingers. Entscheidungen werden aber natürlich innerhalb der ganzen Familie diskutiert und beschlossen.

 

Unser Zwinger / unsere Zucht ist ein absolutes Familienprojekt!

Die Hunde: Arven und Akira
Die Hunde: Arven und Akira